die Fotografin

Die Menschen sind so verschieden und genau das finde ich spannend. Ich bin neugierig und interessiert und freue mich auf meine Kunden.

Ich bin der Überzeugung: Jeder Mensch ist schön!

Mein Handwerk habe ich, von Grund auf, im Portraitstudio gelernt und obwohl ich schon seit über 20 Jahren den Job mache habe ich vor jeder Hochzeit Lampenfieber. Es ist einfach etwas ganz besonderes an diesem Tag ein Brautpaar zu begleiten und diese intensiven und unwiederbringlichen Momente in ausdrucksstarken Bilder fest zu halten.

Als freie Mitarbeiterin bei der Bildagentur „transparent“ in Köln wollte ich dann mal eine andere Perspektive einnehmen, denn das Leben besteht nicht nur aus „Sonnenschein“ und habe, das Leben von Straßenkindern in Köln mit der Kamera dokumentiert. Hier habe ich Fotografie auf der Straße, bei Demos  und bei Polizeieinsätzen kennegelernt.
Ein Buch, Veröffentlichungen und Ausstellungen entstanden.

Den Kreis Düren nahm ich dann als Fotografin für die Lokalredaktion der Dürener Zeitung wieder in den Sucher. Auch freie Arbeiten entstanden, künstlerische Schwarzweiß-Fotografien unter anderem veröffentlicht und ausgestellt im Rahmen eines euregionalen Wettbewerbs zum Thema Industriekultur.

Seit 2007 habe ich mein Fotoatelier in der Rurstraße. Ich fotografiere Portraits und Reportagen für Privatkunden, Verlage, Agenturen und Unternehmen. Neugeborene fotografiere ich zu Hause, im Fotoatelier und im Dürener Krankenhaus mit viel Geduld, kreativ und professionell !!!

Von März 2016 bis März 2017 habe ich an einer kunstpädagogische Fortbildung der Bleiberger Fabrik in Aachen teilgenommen und biete seit dem Foto-Workshops an.

Zur Zeit heißt mein großes Projekt für das Krankenhaus Düren gem. GmbH : „Was macht uns glücklich und hilft uns gesund zu werden/ zu bleiben?!“ Die Antworten auf diese Frage sind so persönlich verschieden, interessant und schön, wie die Menschen –  und das finde ich wiederum sehr schön !